Leistungen & Produkte | Über Meckelein | Kontakt

Lies mich! Über die Macht der Wörter

und wie die Forschung Sie zum Neurotexter macht!

Buch Lies mich!Buch Neurotexter kaufen

Klappentext

Schreiben ist manchmal Fluch und Segen zugleich. Wer vom geschriebenen Wort leben will, muss Mühen auf sich nehmen. Doch je kreativer und gleichzeitig effektiver die Werke sind, umso attraktiver wird der Lohn werden. Wer schneller besser schreibt, kann mehr Geld verdienen.

Wie aber wird Ihr Texten effektiver und besser?

In diesem Buch erfahren Sie:

Ganz praktisch gefragt: Kennen Sie die ideale Länge für geschriebene Sätze bereits? Ist Ihnen neu, dass Worte Schmerz und Stress auslösen können?

Wollen Sie all diese Tricks und Kniffe einsetzen, um bessere Texte zu schreiben? Wollen Sie noch mehr dazulernen, um der beste Schreiber zu sein, der Sie sein können?

Lautet Ihre Antwort „Ja“? Dann lies mich!

Inhalt

Was hilft: Selbstzweifel oder Lob?

Lesen bildet das Gehirn, schreiben auch? – oder warum die Wissenschaft der beste Ratgeber ist

Die Grundlagen

  1. Kommunikationsmodell: Der Empfänger entscheidet
  2. Wortarten: Die richtigen Worte finden
  3. Sätze – auf die Länge kommt es an
  4. Von Regeln und Ausnahmen für gutes Texten

Aus der Forschung: Wissen, was wirkt

  1. Bewiesen: Worte lösen Schmerz aus
  2. Nachgeforscht: Tabuwörter machen Stress
  3. Top-Ten-Sicherheit: Reizwörter
  4. Untersucht: Die Macht der Metaphern
  5. Geschmackssache: Süßes und Scharfes wirken

Umsetzung für den Texter: 5 Lektionen aus der Wissenschaft für eine bessere Schreibe

  1. Der passende Wortschatz: Recherche und Schreibe dem Thema anpassen
  2. Machtspiele: Tabuwörter richtig einsetzen
  3. Fremdworte: Seltenheit ist Trumpf, Vertrautheit ist Macht
  4. Konkretes und Anschauliches: Abstraktes Formulieren verwirrt
  5. Die EMR-Methode: Mit Emotionen, Metaphern und Reizen Bilder erzeugen

Attraktive Werkzeuge, die jeden Text aufwerten

  1. Zahlen als Geheimwaffe
  2. Schlüsselwörter und Wiederholungen
  3. Lieber ungewöhnlich: Namen fesseln
  4. Übertreibung und Untertreibung
  5. Sarkasmus und Ironie sind die Textwürze
  6. Zitate: Hilfe von anderen Autoren

Wenn die Konzentration schwindet: Wissenschaftliche Grenzen für effektives Schreiben

  1. Die 90-Minuten-Regel
  2. Die Pomodoro-Technik
  3. Schreibdenken
  4. Cliffhanger helfen auch dem Autor

Eine Reise geht zu Ende

Über die Autorin

Claudia Koppe ist seit über 20 Jahren im schreibenden Metier unterwegs. Schon in der Schulzeit erschienen erste Artikel in Lokalzeitungen.

Während ihres Studiums arbeitete sie bereits als Freelancer. Neben zahlreichen Projekten für das deutsche Fernsehen hat sie die Leidenschaft des Schreibens immer fortgesetzt.

Im Jahr 2010 hat sie begonnen, aktiv als Texterin im Internet zu arbeiten. Heute schreibt sie für unterschiedlichste Auftraggeber:

Parallel treibt sie ihre Leidenschaft in eigenen Projekten weiter voran. Sie schreibt:

Im April 2016 erschien der erste E-Book-Ratgeber: „Texte schreiben, Geld verdienen: Seriös von zu Hause als Texter und Autor im Internet erfolgreich sein

Das neue Buch, können Sie jetzt bei Amazon als E-Book bestellen.